Dank Hinterlegung beim SRK jederzeit verfügbar


Die beste Patientenverfügung hilft nichts, wenn sie bei Bedarf nicht verfügbar ist. Hinterlegen Sie sie einfach beim SRK: So haben Sie Gewissheit, dass sie vertraulich aufbewahrt wird und rund um die Uhr vom medizinischen Team abgerufen werden kann.

 

Ein weiterer Vorteil: Jede registrierte Verfügung wird von uns sorgfältig überprüft. Bei Unklarheiten fragen wir nach oder empfehlen eine Beratung. Zudem werden Sie regelmässig aufgefordert, Ihre Verfügung zu aktualisieren. Denn Ihre Bedürfnisse können sich mit der Zeit ändern.

 

Vorgehen bei der Hinterlegung

Einreichung
Sie senden uns Ihre ausgefüllte Patientenverfügung SRK, die Sie handschriftlich datiert und unterzeichnet haben. Beim SRK können nur Patientenverfügungen SRK hinterlegt werden.

Adresse:
Schweizerisches Rotes Kreuz
Patientenverfügung SRK
Werkstrasse 18
3084 Wabern

Überprüfung und Hinterlegung
Eine Fachperson des SRK überprüft die formelle Gültigkeit, die Kohärenz und Verständlichkeit Ihrer Patientenverfügung. Falls Anpassungen nötig sind, setzt sie sich mit Ihnen in Verbindung. Danach wird Ihr Dokument von der Hinterlegungsstelle SRK aufbewahrt, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Ausweis
Sie erhalten einen Ausweis mit der Telefonnummer der Hinterlegungsstelle SRK. Geben Sie den vertretungsberechtigten Personen eine Kopie Ihrer Patientenverfügung ab.

Aktualisierung
Sie werden in periodischen Zeiträumen insgesamt drei Mal aufgefordert, die Patientenverfügung zu überprüfen und allenfalls anzupassen. Selbstverständlich können Sie Ihre Patientenverfügung jederzeit ändern oder widerrufen.

Weiterleitung
Die Patientenverfügung wird nur an die berechtigten medizinischen Teams weitergeleitet. Die Hinterlegungsstelle überprüft die Identität der Person, bevor sie das Dokument faxt. Die Vertraulichkeit ist gewährleistet.


Tarif

Hinterlegung beim SRK: CHF 129.60 (ohne Beratung, inkl. MWST)

Dieser Betrag umfasst die Überprüfung und Hinterlegung der Patientenverfügung bis zum Ableben, den Ausweis und die dreimalige Aufforderung (im Rhythmus von 2 Jahren) zur Aktualisierung.
Das SRK behält sich vor, für Anpassungen der Patientenverfügung einen Betrag nach Aufwand zu erheben (CHF 21.60 oder CHF 64.80).
Wird die Patientenverfügung angepasst, erfolgt eine automatische Verlängerung der Aktualisierungsaufforderung um 6 Jahre (im Rhythmus von 2 Jahren).